Eine Seite, auf der die rechte Maustaste nicht funktioniert

Veranstalter Reglement

1. Grundlagen

Weisungen des Schweizerischen Offroad Landesverbandes sowie das Strassenverkehrsgesetz (SVG) und die Verordnung über motorsportliche Veranstaltungen.

2. Zweck

Das fördern von motorsportlichen Veranstaltungen, insbesondere diejenige im Offroadbereich. Grosses Gewicht wird der Förderung der Kameradschaft unter den Teilnehmern während der Veranstaltung beigemessen.

3. Organisatoren / Veranstalter

Jeder offizielle Verein / Club oder eine Gruppierung von mehreren Vereinen können solche Veranstaltungen durchführen. Veranstaltung anmelden

4. Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt ist jeder mit einem gültigen Führerausweis gemäss Strassenverkehrsgesetz, sofern es der Organisator zulässt, dürfen auch Fahrzeuge bis 45km/h an dieser Veranstaltung teilnehmen.

5. Fahrberechtigung

Das Mindestalter wird auf 14 Jahren bei Fahrer und 12 Jahren bei Beifahrern festgesetzt. Der Altersnachweis obliegt dem Teilnehmer. Minderjährige dürfen nur Fahrzeuge lenken, für sie die entsprechende Prüfung bestanden haben.

6. Bewilligung des Anlasses

Der Organisator reicht spätestens 4 Wochen vor dem Anlass ein vollständiges Gesuch beim Schweizer Dachverband ein. Das Gesuch muss zwingend beinhalten:

  • Versicherungsnachweis für Motorsportveranstaltungen
  • komplettes Roadbook (1digital / 1x elektronisch)
  • Fahrbewilligungen wenn nötig

7. Versicherung

Veranstalter Haftpflichtversicherung ist Sache des Veranstalters. Fahrzeugversicherung ist Sache des Fahrzeughalters.

8. Fahrzeuge

Die Fahrzeuge der Teilnehmer müssen vor jeder Veranstaltung geprüft werden.
geprüft werden:

  • Grüner Versicherungskarte
  • Fahrzeugausweis
  • Halterverzichtserklärung (nur nötig wenn Halter und Fahrer des teilnehmenden Fahrzeugs nicht identisch ist
  • Warndreieck
  • Wanrblinkanlage
  • Mindestens 2 Warnwesten
  • Haftungsverzichtserklärung des Fahrzeugführers
  • Bei Winterveranstaltungen auch Schneeketten

9. Einschreibung

Die Einschreibung erfolgt nach den Richtlinien der SOA. Der Organisator entscheidet über die Annahme oder Ablehnung von verspätet eingereichten Anmeldungen.
Pro Kategorie werden maximal 100 Fahrzeuge zugelassen.

10. Nenngeld

Der Dachverband legt das Startgeld fest und gilt für alle Läufe gleich. Dem Dachverband wird 10% des Startgeldes ausbezahlt.

11. Sicherheit

Die Sicherheit der Teilnehmer und Orgakräfte ist oberstes Gebot. Diesem werden alle Entscheide untergeortnet.

  • Warnwesten für alle Organisationmitarbeiter und Helfer
  • Bei Nachtfahrten auch Taschenlampen mit gelbem Aufsatz

12. Verpflegung der Teilnehmer

Die Verpflegung ist vom Organisator zu regeln. Die Art der Verpflegung ist dem Veranstalter freigestellt.

13. Kategorien

Der Organisator kann parallel zwei Wettbewerbe mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden (2 Kategorien) anbieten. Damit soll eine Motivation für die erfahrenen und weniger erfahrenen Teams geschaffen werden. Die Teams müssen bei der Einschreibung angeben, in welcher Kategorie sie starten will.

Die Teilnehmerkategorien bestehen aus:

  • Motorräder
  • Quad
  • Personenwagen

14. Routenwahl

Der Organisator bestimmt die Route des Wettbewerbes. Es wird empfohlen auf Nebenstrasse und nicht zwingend in Ballungsräumen und vielbefahrenen Strassen zu fahren. Die Lärmbeslästigungen der Anwohner ist weitest möglich zu begrenzen. Fahrverbote und Durchfahrtsbeschränkungen sind zu vermeiden oder gegebenfalls eine Durchfahrtsbewilligung bei der Gemeinde oder dem Kanton einzureichen.
Auf Empfehlung des Dachverbandes kann die Route auch kurzfristig umgeschrieben werden. Fahrten auf geschlossenen Arealen sind gestattet, wenn keine übermässige Lärmbelästigung verursacht wird.

15. Landschäden

Wenn der Schaden nicht vom Verursacher selber beseitigt werden kann, ist der Organisator verantwortlich für die Schadenmeldung an den Eigentümer und den Feldkommissär der Gemeinde (Gemeindverwaltung), auf deren Gebiet der Schaden verursacht worden ist.

16. Proteste

Falls ein Team einen Protest schriftlich innerhalb von 15 Minuten nach Aushang der Rangliste entscheidet der Organsiator (2/3) zusammen mit dem Dachverband (1/3) nach Anhörungaller beteiligten Teams.

17. Rangverkündigung

Es ist zu wünschen, dass jedem Teilnehmer ein Erinnerungspreis abgegeben werden kann. Nach Möglichkeit erhalten die ersten drei Teams einen Spezialpreis.
Mindestes ist jedoch den Siegern der Gesamtranglisten nach Schwierigkeitsgraden ein Spezialpreis zu überreichen.

18. Schlussbestimmungen

Mit der Einschreibung als Organisator wird dieses Grundreglement anerkannt. Sie verzichten ausdrücklich auf jede Forderung gegenüber dem Dachverband.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren